Buchen Sie den Nikolaus aus Krefeld

Wir freuen uns, dass Sie den Nikolaus aus Krefeld gesucht und gefunden haben.
So wie auf dem Bild zu sehen wird der Nikolaus Sie besuchen, wenn Sie ihn buchen.

Der Nikolaus kommt immer allein, ohne Begleiter zu Ihnen. Da die Kinder meist Angst vor dem "Schwarzen Mann" haben, wird dieser nicht mit anwesend sein.

Die Kinder sollen sich so an den Nikolaus erinnern, dass er Ihnen für lange Zeit positiv im Gedächtnis bleibt.

Wenn Sie den Nikolaus buchen, wird der Nikolaus selbstverständlich nicht nur über die guten Dinge sprechen, sondern auch über die weniger guten Dinge berichten. Dies wird er jedoch nie mit erhobenem Zeigefinger tun oder Angst einflößen.

Das Highlight auf Ihrer privaten Nikolausfeier. Der Nikolaus eignet sich auch zur Buchung für Geschäfte, Vereine, Kindergärten und Schulen.

Wenn Sie den Nikolaus buchen möchten, rufen Sie einfach an oder senden eine WhatsApp unter +49 (0) 172 - 20 37 0 37. (oder nutzen Sie einfach rechts einen der Buttons)

Sollten Sie den Nikolaus aus Krefeld nicht sofort erreichen, ruft er Sie schnellst möglich zurück.

Buchen Sie den Nikolaus aus Krefeld

Die Stadt Krefeld

Krefeld (bis 25. November 1925 Crefeld) ist eine linksrheinisch gelegene Großstadt am Niederrhein nordwestlich der Landeshauptstadt Düsseldorf und südwestlich anschließend an Duisburg und das Ruhrgebiet in Nordrhein-Westfalen. Die kreisfreie Stadt Krefeld wird aufgrund der Seidenstoffproduktion des 18. und 19. Jahrhunderts auch als „Samt- und Seidenstadt“ bezeichnet. Krefeld nahm Ende 2015 mit rund 225.000 Einwohnern unter den 29 Großstädten Nordrhein-Westfalens den 14. Platz ein. Deutschlandweit betrachtet war Krefeld am 31. Dezember 2015 auf Rang 34.

Die Stadt besteht in ihren heutigen Grenzen, im Wesentlichen, seit dem 1. August 1929, als sich Krefeld und Uerdingen zur Stadt und zum Stadtkreis Krefeld-Uerdingen am Rhein vereinten. 1940 wurde der Stadtkreis durch die NS-Machthaber willkürlich aufgelöst und in Stadt Krefeld umbenannt. 1975 wurde die Stadt Krefeld nochmals geringfügig vergrößert. In der Landesplanung ist Krefeld als Oberzentrum eingestuft. Krefeld gehört zur Metropolregion Rhein-Ruhr, dem mit rund zehn Millionen Einwohnern größten polyzentrischen Verdichtungsraum Deutschlands, sowie zur Metropolregion Rheinland mit etwa 8,6 Millionen Einwohnern.

Aufgrund der Seidenstoffproduktion gehörte Krefeld bis zur ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts lange Zeit zu den wohlhabendsten Städten in Deutschland. Davon zeugen heute noch die – trotz Kriegszerstörungen – in vielen Teilen der Stadt erhalten gebliebenen prächtigen Gründerzeit- und Jugendstilfassaden aus dem 19. und 20. Jahrhundert. Seit dem Niedergang der Seidenindustrie wird die Wirtschaft Krefelds vor allem durch die chemische Industrie (z. B. Evonik, Covestro, Alberdingk Boley), den Maschinen- und Anlagenbau (z. B. Siemens Mobility, Siempelkamp) sowie die Metallindustrie (Outokumpu) dominiert. Aufgrund der verkehrsgünstigen Lage hat sich die Stadt in den letzten Jahren außerdem als gefragter Logistikstandort etabliert.

Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Hochschulstadt zählen die im 19. Jahrhundert entstandenen vier Wälle mit dem als Prachtboulevard angelegten Ostwall, die Krefelder Kunstmuseen, das Deutsche Textilmuseum, der mittelalterliche Ortskern Linn (Krefeld) mit der Burg Linn, der Krefelder Zoo sowie die gut erhaltenen historischen Zentren der viel älteren Rheinstadt Uerdingen und der Gemeinde Hüls. Darüber hinaus ist Krefeld für seine zahlreichen Grünanlagen und Gartendenkmäler bekannt. Auf dem Stadtgebiet befinden sich zahlreiche Parks, von denen viele aus Privatgärten ehemaliger Seidenfabrikanten hervorgegangen sind, wie z. B. der Krefelder Stadtwald, der Sollbrüggenparkund der Schönwasserpark.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Krefeld